Tanzausbildung

Anmeldung unter: baile_latino@hotmail.de

§ 1
(Anwendungsbereich)
Die nachstehenden Vorschriften gelten für die Tanzausbildung zum International Latin Dance Teachers Association KWDT® & LDA / EU – Latin America zum ”Professional Salsa Teacher”, ”Professional Salsa Lady Style Teacher”, ”Bachata Lady Style Teacher”, ”Kizomba Lady Style Teacher”, ”MerengueTÓN®” FDT Trainer, ”Salsa Teacher’s Assistant” oder ”KWDT- CO.Tanzlehrerin-Assistenz”. Die International Latin Dance Teachers Association KWDT® & LDA / EU – Latin America zum ”Professional Salsa Teacher”, ”Professional Salsa Lady Style Teacher”, ”Bachata Lady Style Teacher”, ”Kizomba Lady Style Teacher”, ”MerengueTÓN®” FDT Trainer, ”Salsa Teacher’s Assistant” oder ”KWDT- CO.Tanzlehrerin-Assistenz”, ist in Deutschland nicht staatlich anerkannt.

§2
(Allgemeine Voraussetzungen)
Die Tanzausbildung zum International Latin Dance Teachers Association KWDT® & LDA / EU – Latin America zur”Professional Salsa Teacher”, ”Professional Salsa Lady Style Teacher”, ”Bachata Lady Style Teacher”, ”Kizomba Lady Style Teacher”, ”MerengueTÓN®” FDT  Trainer, ”Salsa Teacher’s Assistant” oder ”KWDT- CO.Tanzlehrerin-Assistenz”, setzt die Vollendung des 16. Lebensjahres und eine abgeschlossene Schulausbildung voraus. Sollte die Tanzauszubildende 16 Jahre alt sein und keine abgeschlossene Schulausbildung haben,muss Sie 1 Jahr regelmäßig am Unterricht in mindestens 2 Kursen von  “KARINA’S WORLD“ teilnehmen.

§3
(Tanzausbildungsberichtigung)
Zur praktischen und/oder fachlich-theoretischen Tanzausbildung der Tanzauszubildende sind nur der/die Inhaber/in und Spezialisten aus Lateinamerika berechtigt.

§4
(Tanzausbildungsvertrag)
“KARINA’S WORLD“ ist verpflichtet, mit den Tanzauszubildenden einen Tanzausbildungsvertrag abzuschließen.

Der Tanzausbildungsvertrag ist in zwei gleich lautenden Ausfertigungen auszustellen, von den Vertragsparteien eigenhändig zu unterschreiben und bis spätestens zum 15.07 eines Jahres unter Beifügung folgender Unterlagen bei “KARINA’S WORLD“ einzureichen.
-Polizeiliches Führungszeugnis (in Kopie)
-Ärztliches Gesundheitszeugnis (in Kopie)
-Erste Hilfekurs (in Kopie)
-Lebenslauf
-Das letzte Schulzeugnis oder Unterlagen über eventuelle anderweitige Berufsausbildung (in Kopie)

Der/die Tanzausbildende hat die Verpflichtung dem/der Tanzauszubildenden nach Zusendung der zwei Vertragsausfertigungen  eine Ausfertigung unterschrieben an “KARINA’S WORLD“ zurückzusenden bzw. in der Geschäftsstelle einzureichen.

Mit der Registrierung des Tanzausbildungsvertrages bei “KARINA’S WORLD“ wird die Tanzauszubildende assoziiertes Mitglied im “KARINA’S WORLD DANCE TRAINING“

§5
(Tanzausbildungsdauer)
Die Tanzausbildung für die International Latin Dance Teachers Association KWDT® & LDA / EU – Latin America in Professional,

– Salsa & LatinMix Teacher – Dauer 96 Wochenenden

– Salsa & Bachata Lady Style Teacher , Dauer 96 Wochenenden

– Salsa Teacher – Dauer 48 Wochenenden

– Salsa Lady Style – Level 1, Dauer 1 Wochenenden
– Salsa Lady Style – Level 2, Dauer 1 Wochenenden
– Salsa Lady Style – Level 3, Dauer 1 Wochenenden
– Salsa Lady Style Specialisation – Dauer 8 Wochenenden

– Bachata Lady Style – Level 1, Dauer 1 Wochenenden
– Bachata Lady Style – Level 2, Dauer 1 Wochenenden
– Bachata Lady Style – Level 3, Dauer 1 Wochenenden

– Kizomba Lady Style – Level 1, Dauer 1 Wochenenden
– Kizomba Lady Style – Level 2, Dauer 1 Wochenenden
– Kizomba Lady Style – Level 3, Dauer 1 Wochenenden

– MerengueTÓN® Latino FDT,
Dauer 3 Tage (Freitag, Samstag und Sonntag)
– Salsa Teacher’s Assistant, Dauer 3 Wochenenden
– KWDT CO.Tanzlehrerin-Assistenz, Dauer 3 Wochenenden

Die Mindeststundenanzahl beträgt je Ausbildungsjahr:

– Für die praktische Tanzausbildung 96 – 210 Stunden im Jahr bei mindestens 12 Ausbildungswochenenden
– für die fachlich – theoretischen Ausbildung 65 – 150 Unterrichtseinheiten
– für die seminaristische Tanzausbildung in Zentralseminaren und Workshops 3 Unterrichtseinheiten.

– 1 Stunde beträgt 60 Minuten, 1 Unterrichtseinheit beträgt 45 Minuten.

§6
(Tanzausbildungsbild)
Die Tanzausbildung umfasst eine praktische, tänzerische, fachlich-theoretische und überfachliche Tanzausbildung. Gegenstand dieser Tanzausbildung sind mindestens die folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse, die unter Einbeziehung selbstständigen Planen , Durchführens und Kontrollieren zu vermitteln sind:

– Tanzausbildung Arbeitsrecht

– Aufbau und Organisation des Arbeitsbetriebes

– Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Erste Hilfe, Jugendschutz

– Kundenbetreuung

– Selbstmanagement

-Historie des lateinamerkanischen Tanzens

-Volklore Latino

-Lady- Style

-Salsa- Rhythmen

-Tanz- Stil/Salsa- Style

-Schritte, Mimik und Gestik

-Choreografien

-Salsa -Figuren

-Solotanz

-Duo-tanz

-Theater

-Sport-/ Konditionstraining

– Moderne Umgangsformen, Umgangsformen mit Menschen

– Animation und Motivation

– Moderation, Veranstaltungsorganisation, Partyszene

– Anatomie und Erste Hilfe in der Tanzschule

– Musik in Theorie und Praxis

§7
(Tanzausbildungsplan)
Die Tanzausbildende hat unter Zugrundelegung des Tanzausbildungsrahmenplanes für die Tanzauszubildenden einen, den betrieblichen und individuellen Gegebenheiten angepassten, Tanzausbildungsplan zu erstellen, der sowohl den sachlichen Aufbau als auch die zeitliche Folge der Tanzausbildung ausweist.

§8
(Berichtsheft)
Die Tanzauszubildende hat ein Berichtsheft in Form eines Tanzausbildungsnachweises zu führen. Dem Tanzauszubildenden ist Gelegenheit zu geben, das Berichtsheft während der Tanzausbildungszeit zu führen. Der Tanzausbildende hat das Berichtsheft regelmäßig durchzusehen und zu unterzeichnen. Der nach §7 erstellte und ausgehändigte Tanzausbildungsplan ist dem Berichtsheft beizufügen.

§9
(Zwischenprüfung)
Zur Ermittlung des Tanzausbildungsstandes ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Die erste Zwischenprüfung soll spätestens im August des auf den Abschluss des Tanzausbildungsvertrages folgenden Jahres stattfinden.

Die erste Zwischenprüfung erstreckt sich auf die in der Anlage 1 für das erste Tanzausbildungsjahr aufgeführten Fertigkeiten und Kenntnisse.

Der Prüfling soll im tänzerischen Teil der Prüfung, in insgesamt höchstens 40 Minuten, durch Vortanzen eines Programmes in vorgegebenen Tänzen zeigen, dass man Figurenkombinationen aus den für das erste Tanzausbildungsjahr festgelegten Figuren als Herr oder Dame tänzerisch beherrscht und diese korrekt zu Musik darstellen kann.
Hierbei soll der Prüfling die prüfungsrelevanten Kriterien gemäß Prüfungsordnung für die Durchführung der Zwischenprüfung und Abschlussprüfung für die International Latin Dance Teachers Association KWDT® & LDA / EU – Latin America zur ”Professional Salsa Teacher”, ”Professional Salsa Lady Style Teacher”, ”Bachata Lady Style Teacher”, ”Kizomba Lady Style Teacher”, ”MerengueTÓN®” FDT  Trainer, ”Salsa Teacher’s Assistant” oder ”KWDT- CO.Tanzlehrerin-Assistenz”. erfüllen.

Der Prüfling soll im fachlich-theoretischen Teil der Prüfung, der in den einzelnen Fachgebieten mündlich abgehandelt wird, in insgesamt höchstens 2 Stunden zeigen, dass er die prüfungsrelevanten Inhalte theoretisch erklären, tänzerisch demonstrieren und für die Praxis umsetzen kann. Die Gliederung der Prüfung ergibt sich aus der Prüfungsordnung für die Durchführung der Zwischenprüfung und Abschlussprüfung für die International Latin Dance Teachers Association KWDT® & LDA / EU – Latin America zur ”Professional Salsa Teacher”, ”Professional Salsa Lady Style Teacher”, ”Bachata Lady Style Teacher”, ”Kizomba Lady Style Teacher”, ”MerengueTÓN®” FDT  Trainer, ”Salsa Teacher’s Assistant” oder ”KWDT- CO.Tanzlehrerin-Assistenz”..

§10
(Abschlussprüfung)
Die Abschlussprüfung soll spätestens in dem der ersten Zwischenprüfung folgenden Jahr stattfinden.

Die Abschlussprüfung erstreckt sich auf die in der Anlage 1 für das zweite Ausbildungsjahr aufgeführten Fertigkeiten und Kenntnisse.

1. Der Prüfling soll im tänzerischen Teil der Prüfung in insgesamt höchstens 40 Minuten durch Vortanzen eines Programms in vorgegebenen Tänzen zeigen, dass er Figurenkombinationen aus den für die Abschlussprüfung festgelegten Figuren als Herr oder Dame tänzerisch beherrscht und diese korrekt zu Musik darstellen kann. Hierbei soll der Prüfling die prüfungsrelevanten Kriterien gemäß Prüfungsordnung für die Durchführung der Zwischenprüfung und Abschlussprüfung für die International Latin Dance Teachers Association KWDT® & LDA / EU – Latin America zur ”Professional Salsa Teacher”, ”Professional Salsa Lady Style Teacher”, ”Bachata Lady Style Teacher”, ”Kizomba Lady Style Teacher”, ”MerengueTÓN®” FDT  Trainer, ”Salsa Teacher’s Assistant” oder ”KWDT- CO.Tanzlehrerin-Assistenz”. erfüllen.

2. Der Prüfling soll im fachlich-theoretischen Teil der Prüfung, der in den einzelnen Fachgebieten mündlich abgehandelt wird, in insgesamt höchstens 3 Stunden zeigen, dass er die prüfungsrelevanten Inhalte theoretisch erklären, tänzerisch demonstrieren und für die Praxis umsetzen kann. Die Gliederung der Prüfung ergibt sich aus der Prüfungsordnung für die Durchführung der Zwischenprüfung und Abschlussprüfung für die International Latin Dance Teachers Association KWDT® & LDA / EU – Latin America zur ”Professional Salsa Teacher”, ”Professional Salsa Lady Style Teacher”, ”Bachata Lady Style Teacher”, ”Kizomba Lady Style Teacher”, ”MerengueTÓN®” FDT  Trainer, ”Salsa Teacher’s Assistant” oder ”KWDT- CO.Tanzlehrerin-Assistenz”..

3. In einer Lehrprobe von höchstens 90 Minuten und in einem Nachgespräch von höchstens 60 Minuten soll der Prüfling seine Lehrfähigkeit unter Beweis stellen.

§11
(Tanzbezeichnung)
Wer die Abschlussprüfung bestanden hat, wird automatisch; ”Professional Salsa Teacher”, ”Professional Salsa Lady Style Teacher”, ”Bachata Lady Style Teacher”, ”Kizomba Lady Style Teacher”, ”MerengueTÓN®” FDT  Trainer, ”Salsa Teacher’s Assistant” oder ”KWDT- CO.Tanzlehrerin-Assistenz”..

Anmeldung unter: baile_latino@hotmail.de

Name

E-mail

Betreff/Subject

Ihre Nachricht/Your message

**********************************************************************************************************************************************************************